Bewegtes und ruhiges Wasser für Freizeit, Erholung, Sport und Gesundheit







Wasser, Wärme und Licht in harmonischem Einklang





Vom Ort der körperlichen Ertüchtigung und Reinigung zum modernen Freizeitbad





Anpassung an heutige technische Standards und Anforderungen



 

Aqua_Tektonik

Sich im Wasser bewegen, sich vom Wasser bewegen lassen, im Wasser entspannen? Wasser in seiner balneologischen Wirkung oder Wasser als Spaßfaktor? Wasser für Kinder, Wasser für Sportler, Wasser für Erholungssuchende, Wasser für rüstige Betagte, Wasser für Kranke?Wasser für eine multikulturelle Gesellschaft?

Wie können wir als Architekten mit dem Verwandlungskünstler Wasser umgehen und wie wird das Wasserangebot für Jeden- auch barrierefrei und altersgerecht- wirklich zur Freude?

Wasser ist blau, aber niemals auf ein und dieselbe Weise. Wasser spiegelt den Himmel, das Wechselspiel von Licht und Schatten, es schreibt Muster auf die Wasseroberfläche?Wirkung von Wasser bei Tag und von Wasser bei Nacht, - eine Fülle von Potential ergibt sich dadurch für die architektonische Lösung!

Wasserfreuden
Im Mittelpunkt steht das Element Wasser, die Vielfalt seiner Erscheinungsformen, Qualitäten und Nutzungsarten. Die planerische Aufgabe besteht darin, Bauherren und Betreiber in der zielgruppenorientierten Auswahl an Wasserangeboten zu unterstützen und für eine architektonisch authentische und technisch einwandfreie Umsetzung der Lösung zu sorgen.

Architektur muss die Wertigkeit und Ästhetik des Wassers inszenieren und diese mit dem architektonischen Erscheinungsbild und den verwendeten Materialien stärken.

Dies kann z.B. durch entsprechende Transparenz der Hüllflächen und Einbeziehung des Zenit- Tageslichtes in die Konzeption oder durch ein entsprechendes Lichtkonzept für die Abendstunden erreicht werden.

Wellness und Gesundheit
Gemäß Definition der WHO (World Health Organization) ist Gesundheit ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens. Wellness, die Wortschöpfung aus well-being und Fittness stellt, ganzheitlich betrachtet, einen vergleichbaren Zusammenhang her.
Wesentliche Aufgabe der Architektur ist es, hierfür die stimmigen Raumkonzeptionen zu finden. Die Architektur muss die Wohlfühlatmosphäre, aber auch eine auf die Bedürfnisse der Nutzer und der Betreiber abgestimmte Funktionalität und Wirtschaftlichkeit liefern. Für jede Aufgabe und für jeden Ort gilt es, die dafür passende und authentische Lösung zu entwickeln.

Revitalisierung
Ältere Bestandsbäder weisen in der Regel erhebliche Strukturschwächen und/oder technische Mängel auf, wodurch ein wirtschaftlicher Betrieb meist nicht mehr möglich ist. Diese Bäder benötigen eine Neupositionierung, bei der wir als Planer Bauherren und Betreiber schon in der Phase der Vorplanung, bis hin zur baulich- räumlichen Umsetzung unterstützen. Die Auseinandersetzung mit der wirtschaftlichen Erstellung spielt in diesem Zusammenhang ebenso eine wichtige Rolle, wie die Prognose für den wirtschaftlichen Betrieb und die damit verbundenen Anforderungen. Planungssicherheit kann hier durch entsprechende Analysen, Variantenuntersuchungen und darauf aufbauende Strategiepläne erreicht werden.

Sanierung und Modernisierung
Gerade bei Freibädern ist heute vielfach der Betrieb auf Grund der geänderten gesetzlichen Hygienebestimmungen und Richtlinien in der vorhandenen technischen Ausstattung nur noch befristet möglich. Aber auch hinsichtlich der Funktionalität intakte, teilweise baukulturell besonders wertvolle Hallenbäder stellen die Aufgabe: Die Bausubstanz soll in kürzester Zeit saniert und auf den Stand der Technik gebracht werden, ohne das grundsätzliche Erscheinungsbild der Anlage wesentlich zu verändern, aber auch, ohne z.B. die Wettkampfgerechtigkeit einzubüßen und- bei Freibädern- ohne eine Sommersaison im Betrieb ausfallen zu lassen.

Basierend auf entsprechende Bestandsaufnahmen und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen besteht die wesentliche Aufgabe des Planers darin, die jeweils für den Sanierungsfall sinnvollste Ausführungslösung zu erarbeiten.